Hallo liebe Besucher der Langen Nacht der Wissenschaften
guckt vorbei - viel Spaß

Leider können wir dieses Jahr nicht live für Euch da sein. Die letzte echte Lange Nacht vor nunmehr zwei Jahren war eine Mordsgaudi und hat echt Spaß gemacht.

Clickt Euch durch unsere Seite, wir haben ein paar Studi-Projekte dargestellt und freuen uns über Euren Besuch. Vielleicht wecken wir ja auch Interesse an einem Studium bei uns. Das wäre cool.

Erstmal viel Spaß, vielleicht sehen wir uns ja bald mal live...

Elektromobilität
Eine Revolution der Fortbewegung

Bis vor kurzem wurde noch darüber diskutiert, ob Elektromobilität kommt oder nicht. Jetzt ist bereits jedes 9. zugelassene Auto ein reines Elektroauto. Die Zukunft nimmt Fahrt auf...

2019 kamen die ersten e-Scooter auf den Berliner Markt. Die Aufregung war riesig. Gefährlich, unnütz, verschandeln das Straßenbild, braucht kein Mensch. Heute sind die e-Scooter fester Bestandteil des Straßenbildes. Keiner regt sich mehr wirklich auf, genutzt werden sie in Massen...Gerade Jugendliche sind der Treiber der Entwicklung.

Elektro-Motorroller gab es einige, ebenfalls über den Verleih. Mittlerweile sieht man schon viele private e-Roller in der Stadt. Klein, wendig, leise, keine Parkplatzsorgen, stinken nicht. Die Batterie kann man zu Hause an jeder Steckdose laden.Kücke, Wohnzimmer, Schlafzimmer, nimmt keinen Platz weg und ist leicht.

Tesla ! Was für ein Aufreger! Die kommen nach Berlin. Technisch und von der Erfahrung weit enteilt. Coole Technik, tolle Autos. Demnächst Made in Berlin. Ein Entwicklungszentrum kommt auch her. Coole Jobs! VW zieht mächtig nach. Gute Strategie...

Aber es gibt noch so viel mehr Ideen aus Berlin:

citkar mit dem Loadster will den innerstädtischen Lieferverkehr umkrempeln, elektrische Boote wollen ein leiseres Freizeitvergnügen, und und und...

Über allem steht unser Klima, wir müssen CO2 vermeiden. Im Transport und der Mobilität geht das sehr gut. Regenerativ erzeugter Strom muss dabei zwingend sein.

Viel zu tun, packen wir es an...

 

 

Begrüßungsvideo unserer 5. Semesterstudierenden für die neuen Erstsemesterstudis

Bachelorstudiengang Elektromobilität

Am 1. Oktober 2018 startete an der Berliner Hochschule für Technik der neue siebensemestrige Bachelorstudiengang Elektromobilität.  Er wendet sich an motivierte und technikinteressierte junge Menschen, die Spaß an innovativen Entwicklungen haben. Die Elektromobilität wird unser Leben in der Zukunft nachhaltig verändern. Im November 2020 hat der dritte Jahrgang das Studium aufgenommen.

Funktionierende Elektromobilität ist an eine gelungene Energiewende geknüpft. Daher werden im innovativen Studiengang Elektromobilität  – erstmals in Berlin – die Themen Elektromobilität, Regenerative Energien und IT-Kompetenz (mit App-Entwicklung, Vernetzung, IoT, Smart Grid) verknüpft.

Das Studium vermittelt Kompetenzen ganzheitlich, fachübergreifend und in spannenden und praxisnahen Projekten.  Schon früh werdet Ihr spannende Dinge bauen, ob Elektro-Longboard, ebike, oder oder oder. Alles dreht sich, alles bewegt sich.




Informationen auf den Hauptseiten der BHT
Studien- und Prüfungsordnung, Modulhandbuch
Bewerbung


FAQ:
und Antworten

F: Ist Elektromobilität nicht zu speziell? Sollte man nicht etwas allgemeiner studieren?

A: Der Titel klingt ja erstmal speziell, aber... es geht uns nicht nur um Autos, es geht um alle Bereiche der Elektrotechnik unter Berücksichtigung der E-Mobilität. Mikrocontroller programmieren, Digitaltechnik, Stromversorgungen, Elektronik, E-Motoren, Elektrotechnik, Messtechnik - das ist alles im Grundstudium... und danach geht es los..Steuergeräte entwickeln, Batteriemanagement, Leiterplatten entwerfen, Tablets programmieren, Sensorik und Bildverarbeitung für autonomes Fahren, regenerative Energieerzeugung, neue Energieverteilnetze, Energiespeicher für zu Hause, über selbstprogrammierte Apps auf alles zugreifen... das klingt schon nice...